Der biophilia-effekt

 

 

Während meines Krankenstandes hatte ich sehr viel Zeit, die ich auch großteils mit Lesen von diversen Büchern verbrachte.

Dabei ist mir ein Buch besonders aufgefallen und in Erinnerung geblieben!

 

Der Biophiliaeffekt - Heilung aus dem Wald von Clemens G. Arvay

 

Dieses Buch möchte ich jedem Waldliebhaber an das Herz legen!

 

Arvay beschreibt in seinem Buch sehr anschaulich und leicht verständlich den Heileffekt des Waldes bzw. der Bäume und Pflanzen. Zudem bringt er viele wissenschaftliche Beweise, die diesen Effekt belegen.

 

Um nur einen zu nennen:

 

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Menschen im Krankenhaus die einen Blick aus dem Fenster in einen Wald haben, viel schneller und leichter genesen, als Menschen welche vom Krankenhausfenster aus in eine Betonmauer schauen müssen.

Viele unter Ihnen kennen sicher das Gefühl, wie gut Ihnen der Wald tut.

Man wird ruhiger, entspannter und hat sehr oft das Gefühl die frische Waldluft tief einatmen zu müssen!

 

Der Autor gibt in seinem Buch auch einige Anleitungen, wie man diesen Effekt für sich nutzen kann.

Hauptsächlich geht es um die Terpene welche eine nachweislich positive Wirkung und Stärkung auf unser Immunsystem haben.  Die Bäume und Pflanzen geben diese chemische Substanz ab. Unser Immunsystem kann die Informationen dieser Substanz entschlüsseln und aktiviert und vermehrt dadurch die weißen Blutkörperchen, welche ja für unser Immunsystem sehr wichtig sind! Diese Zellen erkennen körperfremde Viren und machen sie unschädlich, aber was noch viel besser ist, sie bekämpfen auch körpereigene Krebszellen!

 

Wann immer es mir möglich war, machte ich einen Spaziergang im Wald und nahm bewusst diese Terpene auf. Ich habe aber auch das große Glück, gleich neben einem Wald zu wohnen, mein Blick aus dem Schlafzimmerfenster geht direkt in den Wald und wenn ich das Fenster öffne, kann ich die gesunde Waldluft sozusagen "frei Haus"einatmen.

 

 

 

 


Bäume predigen das Urgesetz des Lebens.

Hermann Hesse