Mentaltraining hat mittlerweile im Gesundheitsbereich einen hohen Stellenwert erlangt.

Immer mehr Menschen nutzen diese Möglichkeiten als einen Weg zu Ihrer Gesundheit!

Wie ich aus eigener Erfahrung berichten kann, ist das Mentaltraining gerade in herausfordernden Zeiten enorm wichtig!

Als ich von meiner Erkrankung erfuhr, fasste ich augenblicklich den Entschluss, meine Erfahrungen auf dem Gebiet des Mentaltrainings aktiv für meine Genesung einzusetzen.

Festhalten möchte ich, dass diese Techniken keine medizinische Behandlung ersetzen sollen–ich habe meinen ÄrztInnen immer vertraut.

 

Der wichtigste Ansatz dabei war immer das Positive Denken und die Gedankenhygiene.

Nur damit können alle anderen Techniken erst ihre Wirksamkeit entfalten.

 

Ich nutzte Meditationen um emotional stabil zu bleiben und Selbstheilungsprozesse anzuregen.

Affirmationen waren auch sehr hilfreich für mich. Affirmationen sind kurze, positive Glaubenssätze, die laut oder in Gedanken wiederholt werden, bis sie sich im Unterbewusstsein verankern.

 

Visualisierungen sind ein weiteres wertvolles Werkzeug, das ich täglich einsetzte. Für meine Genesung habe ich beispielsweise die Visualisierungsmethode von O. Carl Simonton angewandt. Neben seinem Ansatz gibt es natürlich auch eine Reihe anderer hochwirksamer Techniken, Visualisierungen für den Heilungsprozess einzusetzen.

 

Fast alle Menschen glauben, dass man sich krank denken kann... WARUM SOLLTE DAS NICHT UMGEKEHRT GENAUSO FUNKTIONIEREN?

 

 

 Alle diese Techniken bilden nach wie vor einen wertvollen Bestandteil meines Lebens!